Login

Publications

Titre  
 
Livres
Schulz, K. (2019). Grenzüberschreitungen. Migrantinnen und Migranten als Akteure im 20. Jahrhundert (Vol. 11). Munich: text + Kritik.
   
Holenstein, A., Schulz, K., & Kury, P. (2018). Schweizer Migrationsgeschichte. Von den Anfängen bis zur Gegenwart (2020 ed.). Baden: Hier + Jetzt.
   
Schulz, K. (2017). The Women’s Liberation Movement. Impacts and Outcomes (2019 ed. Vol. 22). New York: Berghahn Books.
   
Schulz, K. (2012). Die Schweiz und die literarischen Flüchtlinge 1933–1945 (Vol. 9). Berlin: Akademie Verlag / De Gryter.
   
Schulz, K. (2001). Der lange Atem der Provokation. Die Frauenbewegung in der Bundesrepublik und in Frankreich (1968–1976). Frankfurt: Campus.
   
Chapitres de livres
Schulz, K. (2019). Wiedergutmachung als raison d’être. Exilforschung im Kontext der deutschen Vergangenheitsbewältigung und die Herausforderung der Migrationsgeschichte. In Grenzüberschreitungen. Migrantinnen und Migranten als Akteure im 20. Jahrhundert. (pp. 23-33). München: Edition Text& Kritik.
   
Schulz, K. (2019). The Personnel is Political: Feminist Readings of the sexual revolution. In Forme e metamorfosi della rappresentanza politica 1848, 1948, 1968. (pp. 247-258). Turin: Accademia University Press.
   
Schulz, K. (2018). Frauenbewegung im deutschsprachigen Raum. In Handbuch interdisziplinäre Geschlechterforschung. (pp. 1-11). Wiesbaden: Springer.
   
Schulz, K. (2007). Frauen in Bewegung. Mit der Neuen Linken über die neue(n) Linke(n) hinaus. In 1968. Ein Handbuch zur Kultur- und Mediengeschichte der Studentenbewegung. (pp. 247-259). Vienne: Böhlau.
   
Articles de périodiques
Schulz, K. (2020). Oral History-Projekte in der Lehre: Migrationsgeschichte(n). Bios. Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebenslaufanalyse, 31 (2018)(1), 55-67.
   
Schulz, K. (2018). Lässt sich soziale Bewegung zwischen zwei Aktendeckel pressen ? Erfahrungen aus der Feminismusforschung. Passim, 21, 8-9.
   
Schulz, K. (2017). Exilforschung und Migrationsgeschichte : Berührungspunkte und Perspektiven. Itinera, 42, 21-47.
   
Schulz, K. (2014). Sozialistische Frauenorganisationen, bürgerliche Frauenbewegung und der Erste Weltkrieg : Nationale und internationale Perspektiven. Historische Zeitschrift, 298, 653-685.
   
Schulz, K. (2012). « wort um wort, begriff um begriff » Weibliches Schreiben als Praxis der Veränderung. Überlegungen zu den kulturellen Wirkungen der neuen Frauenbewegung. Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur, 37(2), 307-322.
   
Schulz, K. (2011). Tendenzen der historischen Erforschung sozialer Bewegungen in der Schweiz. Traverse, 18, 173-192.
   
Schulz, K. (2007). Neue Frauenbewegung – Ein Überblick. Revue suisse d'histoire, 57(3), 336-362.
   
Schulz, K. (1999). ‘Filles de la révolution’ en Allemagne : De 1968 au mouvement des femmes. Clio. Femmes. Genre. Histoire, 9, 257-274.
   
Schulz, K. (1998). « Macht und Mythos von 1968 » : Zur Bedeutung der 68er Protestbewegungen für die Formierung der neuen Frauenbewegung in Frankreich und Deutschland. Geschichte & Gesellschaft, 17, 256-272.
   
Recensions
Schulz, K. (2020). Recension Barbara Lüthi, Damir Skenderovic (Hg.), Switzerland and Migration. Historical and Current Perspectives of a Changing Landscape. Revue Suisse d'Histoire, 70(2), 327-329.
   
Articles de magazine
Schulz, K.(2020, 6 February). Migration: Der Normalfall der Geschichte. NZZ Geschichte, 26, 16-21.
   
Schulz, K.(2019, 1 March). Für eine vielstimmige Betrachtung der schweizerischen Migrationsgeschichte. Terra Cognita. Revue Suisse de l'intégration et de la migration, 34, 14-17.
   
 
Page 1 de 1
*Format bibliographique : APA5