Login
Tendenzen der historischen Erforschung sozialer Bewegungen in der Schweiz
Résumé Der Artikel zeichnet Tendenzen und Entwicklungen der historischen Forschung zu sozialen Bewegungen in der Schweiz auf. Als soziale Bewegung werden hier in Anlehnung an sozial- und politikwissenschaftliche Forschungsansätze kollektive Protestphänomene bezeichnet, die durch bestimmte Eigenschaften charakterisiert sind. Der Frage, was eine soziale Bewegung auszeichnet, geht die Darstellung zunächst nach. Gefragt wird dann nach dem schwierigen Verhältnis zwischen sozialwissenschaftlicher Bewegungsforschung und geschichtswissenschaftlichen Zugriffen. Es wird die These entwickelt, dass Historikerinnen und Historiker das theoretische Angebot ihrer Nachbardisziplinen, von wichtigen Ausnahmen abgesehen, bislang nicht ausgeschöpft haben. Anhand von Studien zur neuen Frauenbewegung werden sodann Tendenzen der neueren Forschung aufgezeigt, bevor sich der Artikel ausgewählten Arbeiten zur 68er Bewegung und den neuen sozialen Bewegungen zuwendet. Der letzte Abschnitt geht auf Fragen der disziplinären Verankerung, der internationalen Einbindung und der Institutionalisierung des Forschungszweigs in der Schweiz ein.
   
Mots-clés Mouvement social, féminisme, histoire suisse
   
Citation Schulz, K. (2011). Tendenzen der historischen Erforschung sozialer Bewegungen in der Schweiz. Traverse, 18, 173-192.
   
Type Article de périodique (Allemand)
Date de publication 28-3-2011
Nom du périodique Traverse
Volume 18
Pages 173-192
URL http://doi.org/10.5169/seals-390992