Login
Operatives Leasing öffentilicher Infrastrukturen
Résumé Im Gutachten wird das von Innergia vorgeschlagene Geschäftsmodell des operativen Leasings für das Erstellen und den Betrieb öffentlicher Infrastrukturen hauptsächlich im Energiesektor vorgestellt und analysiert. Im Teil I werden die zentralen Grundsätze und Modalitäten der Public-Private-Partnership (PPP) vorgestellt, zu dem das Contracting-Modell, das für die Erbringung von Energiedienstleistungen heute am weitesten verbreiteten Modell, und das operative Leasing gehören. Teil II zeigt die Vereinbarkeit des operativen Leasings mit dem System der öffentlichen Rechnungen und den Zielen der öffentlichen Finanzen auf.
Die kritische Prüfung des operativen Leasingmodells, das sich hauptsächlich für von den Gemeinden bereitgestellte Energieinfrastrukturen eignet, ergibt, dass sich dank dieses innovativen Vertragsinstruments unter Einbezug eines privaten Partners, angesichts der unbestreitbaren relativen Vorteile für die öffentlichen Gemeinwesen, die Energiewende schneller umsetzen und sich lokale erneuerbare Ressourcen nutzen lassen. Das Geschäftsmodell des operativen Leasings wird möglicherweise das bestehende Paradigma für zukünftige Investitionen in die öffentlichen Energiedienstleistungen verändern.
   
Mots-clés
   
Citation Schönenberger, A. (2020). Operatives Leasing öffentilicher Infrastrukturen. Neuchâtel: Institut de recherches économiques.
   
Type Rapport (Allemand)
Date 24-4-2020
Institution Institut de recherches économiques (Neuchâtel)